Die Mitarbeiterbefragung zu psychischen Belastungen am Arbeitsplatz
COPSOQ deutsche Standardversion

AV-Vereinbarung nach DSGVO

Wir erfüllen bei unseren Befragungen die gesetzlichen Vorgaben der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Außerdem halten wir uns an die professionellen Standards der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V. zur Qualitätssicherung bei Mitarbeiterbefragungen.

Ziel einer Befragung mit dem COPSOQ ist die wissenschaftliche Erhebung psychosozialer Faktoren der Arbeit bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eines Betriebs. Nach Namen, Adressen, Telefonnummern und anderen persönlichen Daten wird generell nicht gefragt.

Wir schließen mit jedem Betrieb vor Beginn der Befragung eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung (AVV), um

  • unsere Arbeitsweise transparent zu machen und zu erläutern (z.B. wie wir Anonymität sicherstellen),
  • die Befragung auf einem für alle Beteiligten (wir, der Betrieb, die Befragten) sicheren rechtlichen Boden durchzuführen und Befugnisse klar zu benennen und
  • unsere technisch-organisatorischen Maßnahmen (TOM) zur Datensicherheit zu beschreiben.

Verantwortliche Personen

Die Befragung mit dem COPSOQ und die Auswertung der Daten erfolgt durch die Freiburger Forschungsstelle für Arbeitswissenschaften – FFAW GmbH. Verantwortliche für den Datenschutz sind:

Freiburger Forschungsstelle für Arbeitswissenschaften – FFAW GmbH
Dr. Matthias Nübling (Geschäftsführer)
Dr. Hans-Joachim Lincke (Prokurist)
Bertoldstr. 63
D-79098 Freiburg
Tel. +49 761 / 319 642 0
nuebling@ffaw.de, lincke@ffaw.de

Die FFAW hat außerdem einen externen Datenschutzbeauftragten (DSB), an den Sie sich jederzeit wenden können:

DaSchuWi GmbH
Dipl. Inform. Werner Hülsmann
Münchener Str. 101
D-85737 Ismaning
Tel.: +49 89 / 51 30 569 7
ffaw.de@extdsb.org